Home / Garcon / Restaurantportrait / Liebe auf den ersten Blick

Liebe auf den ersten Blick

Café Rix im Saalbau Neukölln

Eine kulinarische Oase und ein idealer Ort, um sich vom lauten Treiben der Karl-Marx-Straße zu erholen. Das dachte sich auch der studierte Landschaftsplaner Michael Schönemann, einer der beiden Geschäftsführer des Cafe Rix.

Der hohe Raum des Kaffeehauses erscheint im Neobarock, vermischt mit Jugendstilelementen, deren Charme überwältigt. Im angenehmen Ambiente des Hofgartens kann man unter einer großen Kastanie die Ruhe genießen und seinen Gedanken abseits der Shoppingmeile freien Lauf lassen.

Kulinarisch gesehen ist das Cafe Rix ein echter Geheimtipp und eine der wenigen Ausnahmen Neuköllns. Wer Fertiggerichte erwartet, ist hier an der falschen Adresse. In der gesamten Speisekarte spiegelt sich die Liebe und das Können des Küchenpersonals, unter der Leitung des zweiten Geschäftsführers Bernd Ehrlich, wider. Internationale Speisen gehen Hand in Hand mit einer bodenständigen regionalen Küche. Freunde von Kaffeespezialitäten und selbst gebackenem Kuchen werden hier besonders auf ihre Kosten kommen. Und wer genau hinschaut, bemerkt in der Schauvitrine auch selbst gemachte Marmelade.
Die aufwändig restaurierten hohen Räume, des um 1880 entstandenen Saalbau Neuköllns mit seinen Goldsäulen und den großen Spiegeln, ziehen den Besucher in seinen Bann. Der Begriff vom kulinarischen Genuss bekommt hier eine ganz andere Bedeutung. Unterstrichen wird das Ganze durch das aufmerksame und flinke Servicepersonal. Jeder Besuch wird zum unvergessenen Erlebnis, besonders für alle, die das Ausgefallene lieben.

Café Rix

im Saalbau Neukölln
Karl-Marx-Str. 141
12043 Berlin
Tel: 030 686 90 20
www.caferix.de

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.