Mitte Meer

Patrick Westphal ist Herr über 650 Quadratmeter Verkaufsfläche, verantwortlich für 1400 Artikel, zuständig für sieben Mitarbeiter. Im Arbeitsvertrag des 34-Jährigen Berliners steht die genaue Bezeichnung seiner Funktion: Geschäftsführender Leiter der Mitte-Meer-Filialen Invaliden- und Kantstraße.

Mitte Meer ist ein besonderer Supermarkt, der mit seinem Angebot eine Nische füllt, die normale Supermärkte mit ihrem meist beklagenswert provinziellen Angebot nicht zu füllen imstande sind. Patrick Westphal und seine Mannen werben mit dem Slogan „Einkaufen wie Urlaub!“ und treffen damit genau den Nerv einer ziemlich großen Gruppe von Zeitgenossen. Mediterran ist im Trend und reduziert sich längst nicht mehr auf Pasta, Pizza und Paella. Die Mitte-Meer-Mannschaft hat das erkannt und lädt deshalb die Berliner ein: „Lassen Sie sich verführen zu einer kulinarischen Reise durch Spanien.“ Ein bisschen auch durch Portugal und Italien, müsste der Vollständigkeit halber hinzugefügt werden.

Dennoch: Spanien ist das Hauptlieferland. Da gibt es natürlich die berühmten Schinken der Iberer von Jamon Iberico bis Jamon Serrano. Dutzende Wurstsorten füllen die Ragale. Wir empfehlen, die inzwischen allgegenwärtige Chorizo mal links liegen zu lassen und Morcilla zu probieren, eine kräftige spanische Blutwurst. Ebenso vielfältig ist das Käseangebot – auch hier wieder ein Tipp: Cabrales aus dem östlichen Asturien, ein Blauschimmelkäse mit intensivem, pikantem Geschmack. Dazu Weine, Sherrys, spanische (und portugiesische) Biere, Öle, Essige, die ausgezeichneten, weil mild marinierten Kapern von Asensio, eingelegte Tomaten, Palmenherzen, Maniokmehl, Paellareis, Wachtelbohnen, Kaffee, Kakao, eine interessante Bio-Kaktusfeigenkonfitüre und für Kochanfänger ein Pulver, das die Herstellung einer katalanischen Crème zum Kinderspiel macht.

Noch Fragen? Natürlich. Bacalao? Sicher. Den luftgetrockneten und ungesalzenen Kabeljau, aus dem sich mit Hilfe von Olivenöl, Milch und Knoblauch ein unübertroffen leckeres Püree zubereiten lässt, gibt’s in der Fischabteilung. In der Theke zwar nichts Unbekanntes, aber viel frische Ware – Drachenkopf, Lachs, Seeteufel, ein respektables Angebot. Und natürlich Stockfisch. Das Wochenende ist gerettet.

Mitte Meer

Kantstraße 42
10626 Berlin-Charlottenburg
Tel. 030 – 31 51 72 6
www.mitte-meer.de

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.