Home / Hotel / Es ist angerichtet – 2200 Gramm kulinarische Köstlichkeiten

Es ist angerichtet – 2200 Gramm kulinarische Köstlichkeiten

Spitzenrestaurants sind gute Marketinginstrumente, das weiß jeder Hotelmanager. Dennoch scheuen viele die Investitionen in Personal, Produkt und Ausstattung, die notwendig sind, um ein, sagen wir mal ordentliches Hotelrestaurant, ganz nach oben zu führen.

Wie hoch hinaus das andel´s Hotel Berlin will, die im März 2009 eröffnete Business-Herberge an der Landsberger Allee, wissen wir nicht. Was wir wissen ist, dass Küchendirektor Eyck Zimmer und seine Leute ehrgeizig genug sind, um das Haus kulinarisch in den Berliner Top-ten zu etablieren.

Das entspricht wohl auch den Intentionen der Vienna International Hotelmanagement AG, einer österreichischen Hotelgruppe, zu der das andel´s Berlin gehört. Um das zu unterstreichen, gab die 1989 gegründete Unternehmung mit Sitz in Wien kürzlich ein gewichtiges Kochbuch heraus: 384 Seiten, drei Zentimeter dick, gut zwei Kilogramm schwer. „Ein Nachkochbuch für Hobby-Köche“, hieß es bei der Vorstellung des Werkes in Berlin. Na ja, um beispielsweise Tonkabohnen-Lammfilet auf Bloody-Mary-Risotto mit Topinambur-Espuma oder Geschmorte Gams-Pralinen in offener Malven-Lasagne mit gebratenen Steinpilzen und Pastinaken-Schaum erfolgreich nachzukochen, bedarf es wohl schon halbwegs professioneller Küchenkenntnisse.

Trotzdem ist „The Culinary World of Vienna International Hotels & Resorts“ – so der exakte Titel des Bandes – ein interessantes Buch, das einen guten Einblick in das kulinarische Credo einer international tätigen Hotelgruppe gibt und darüber hinaus auch viel Wissenwertes über Produkte, Verarbeitungen und – last but not least – über die viel zitierten korrespondierenden Weine vermittelt.

Christa Hanten, die auch in Deutschland bekannte Wiener Weinjournalistin, gibt mit ihren Empfehlungen einen tiefen Einblick in die österreichische Weinwelt – vom Blaufränkischen aus dem Mittelburgenland über Grünen Veltliner aus dem Weinviertel, Neuburger, St. Laurent, Schilcher und Uhudler bis zu Rieslingen aus dem Kamptal und Zweigelts aus Carnuntum. Das alles ist so beschrieben, dass auch Weinlaien nicht schlagartig in Ehrfurcht darüber erstarren, was man alles wissen sollte, bevor man sich den ersten Schluck gönnt.

Insgesamt 108 Gerichte sind beschrieben und fotografiert: Vorspeisen, Suppen, Hauptgerichte und Desserts. Die kulinarischen Kreationen stammen von 36 Küchenchefs, die in neun Ländern für Vienna International tätig sind.

Eyck Zimmer und Küchenchef Ronald Markgraf, der seinen Beruf einst bei Rolf Schmidt im Palace Hotel gelernt hat und seit 2008 als Chef de Cuisine im Berliner andel´s tätig ist,  steuerten mit Millefeuille von Strauchtomaten, gelben Zucchini und Scamorza (ein geräucherter Knetkäse aus den Abruzzen) eine Vorspeise, mit einem Duett von Kalb und Kaninchen mit Kartoffelkuchen und Spargel-Chartruse ein Hauptgericht sowie mit einer „Berliner Weiße“-Mousse mit Waldmeister-Himbeer-Sangria ein Dessert bei.

Und weil Klappern längst auch zum Küchenhandwerk gehört, luden sie Berliner Feinschmecker ein, um im sky.café hoch über den Dächern Berlins das neue Buch und ihre dafür entwickelten Gerichte zu präsentieren.

Einhellige Meinung der Gäste: das, was hier auf die Teller kam, war ein Beweis dafür, wie ernst es Zimmer und Markgraf mit ihren Ambitionen meinen.

Den Band „The Culinary World of Vienna International Hotels & Resorts“ gibt es zum Preis von 39 Euro im andel´s Hotel Berlin und im Internet unter www.vi-hotels.com/de/vi-world/vi-cuisine/.

andel’s Hotel Berlin

Landsberger Allee 106
10369 Berlin
Tel.: 030 453 053 0
www.andelsberlin.com

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.