Home / GARCON / Essen / Philippe Buka – Der delikate Franzose

Philippe Buka – Der delikate Franzose

Darin waren sich Josef Eder, Markus Herbicht und  Hendrik Otto einig. Die Macarones, jene bunten Doppelkekse aus Frankreich, erleben ihren weltweiten Durchbruch. IMG_0007Einhellig auch die Meinung im Falle des Jambon de Paris. „Vive la France“, kommentierte der Küchendirektor des Grand Hyatt seine Kostprobe, während sich seine Kollegen aus dem Borchardt und dem Adlon ein zweites Stück gönnten. Danach folgt deren unisones Urteil mittels Daumenzeichen. Szenen einer Spezialitätenverkostung in der Brasserie Desbrosses.

IMG_0260

Eingeladen hatte Philippe Buka, ein Seiteneinsteiger ins harte Delikatessengeschäft. Buka, 46 und passionierter Feinschmecker, stammt aus Dijon, studierte in Reims und New York machte Karriere in der Modebranche. 2007 kam der Globetrotter nach Berlin, spürte, wie er sagt, „die kreative Energie der Stadt“ und beschloss, zu bleiben. Was er mit zunehmender Dauer seines Hier-Seins immer schmerzlicher vermisste: ein gutes Baguette, Buttercroissantes, die den Namen verdienen und andere typisch französische Produkte.

Philippe Buka, ein Mann schneller Entschlüsse, eines entsprechenden Netzwerkes und der Fähigkeit, geschäftliche Möglichkeiten und Risiken einzuschätzen, nahm die Sache in die Hand. Er fuhr nach Frankreich, fand Lieferanten wie die Backmanufaktur in Beziere und gründete schließlich eine Firma: Moulin Rouge 1855.

Ziel des Unternehmens: Import französischer Spezialitäten und deren Verkauf an Hotels, Restaurant, Caterer und Einzelhändler. Das besondere seines Projekts besteht darin, dass Philippe Buka nur solche Produkte nach Berlin bringt, deren Qualität er selbst akzeptiert. „Meine Zunge entscheidet“, sagt er. Die Verkostung in der Brasserie Desbrosses bewies, dass Bukas Zunge nicht die schlechteste ist.

Moulin Rouge 1855

Beusselstr. 44N
10553 Berlin
030 23625290

About Redaktion

Unser Team ist seit über 10 Jahren mit knapp 2000 Beiträgen und über 1.000.000 Bildern in Sachen Essen und Trinken unterwegs.