Home / Hotel / Kulinarische Exkursion / Die Winzerinnen vom Gardasee

Die Winzerinnen vom Gardasee

Wenn Elena und Federica Zeni Gäste empfangen, so geschieht das nicht der touristentrainierten Gentilezza professionale, jener aufgesetzten Freundlichkeit, wie sie allzu häufig an Urlaubsorten anzutreffen ist. Nachdem Monika Kellermann, Autorin des schönen Bandes „Gardasee – eine kulinarische Rundreise“ (Collection Rolf Heyne 2010), das Weingut in Bardolino besucht hatte, notierte sie: Erfolgsgeheimnis – Marketing mit natürlicher Herzlichkeit“.

Natürlich, ja – herzlich, erst recht – aber Marketing, diese absatzfördernde Ausrichtung allen Tuns? Ich habe den Eindruck, dass die beiden jungen Frauen – Elena ist 34, Federica 33 – allen Gästen gegenüber einfach nur ihren Stolz zum Ausdruck bringen, den Stolz auf ein Weingut, das sie nun in fünfter Generation führen. 40 Hektar Rebfläche, die größtenteils entlang des östlichen Ufers des Gardasees erstrecken, ein historischer Keller von beeindruckenden Ausmaßen, eine Vinothek und ein Museum, das ihr Vater Gaetano Zeni vor über zehn Jahren einrichtete. Als der Nestor des Gardaseeweinbaus 2006 plötzlich starb, übernahmen seine Kinder das Weingut und führen es in seinem Sinne. Eine Million Flaschen werden jährlich abgefüllt, und Elena Zeni avancierte sogar zur Präsidentin des Verbandes La strada del Vino Bardolino, eines Zusammenschlusses von Winzern und Tourismusmanagern, die sich um die Geschichte der historischen Weinstraße von Garda nach Sommacampagna kümmern.

Die wichtigsten Rebsorten

Die wichtigsten Rebsorten am Ostufer des Gardasees haben klangvolle Namen: Corvina veronese, Rondinella, Molinara oder Negara. Aus deren Trauben entstehen beispielsweise der Bardolino classico, ein weicher, saftiger Rotwein, der Bardolino superiore, der zwölf Monate in Eichenfäässern ausgebaut wird und die trendigen Bardolino Chiaretto und Bardolino Ciiaretto spumante, beides angenehm fruchtige Rosé-Sommerweine. „Unser Prosecco“, nennt Federica Zeni den suffigen Spumante, der mit Holundersaft, Minzwasser und Eis „Chiamate“ heit und alle Chancen hat, das Sommergetränk Nummer Eins am Gardasee zu werden.

www.zeni.it

www.veneto.to

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.