Home / Für euch entdeckt / Restauranteröffnung / Eröffnung Restaurant Hendrik’s

Eröffnung Restaurant Hendrik’s

Ich habe schon immer darüber gestaunt, wie es Gastronomen gelingt, innerhalb von kürzester Zeit aus einem Baustellenchaos ein funktionierendes Restaurant zu machen – zuletzt im Fall des Hendrik`s. Zwischen den Bildern auf diesen beiden Seiten liegen tatsächlich gerade mal 48 Stunden.
Das Hendrik`s also. Die Räumlichkeiten in den S-Bahn-Bögen im Tiergarten, direkt an der Straße des 17. Juni, sind tatsächlich „eine Kelle“, wie ein Berliner zur Eröffnung euphorisch bemerkte. Aber, sie liegen eben auch weit vom Schuss. Immerhin, Parkplätze gibt es ausreichend, und der S-Bahnhof Tiergarten ist zwar nicht direkt vor der Haustür, aber wenigstens in einigermaßen akzeptabler Entfernung. Das hatten sicher auch Hans-Peter Wodarz und die Manager der amerikanischen Schnellimbisskette Hooters im Blick, als sie mit Bier, Burger und langbeinigem, leicht bekleidetem Frischfleisch Berlin-Touristen an diesen Ort locken wollten. Vergangen, vergessen, vorüber, kein Mensch redet mehr über die Charlottenburger Eskapaden des US-Chicken Wings-Imperiums.
Hendrik`s-Inhaber MMagazin Garcon Nr.25ark Raab kennt natürlich den Hooters-Flop und hat sich auch seine Gedanken darüber gemacht, bevor er den Mietvertrag für die beiden Bogenhallen unterschrieb und Geld für deren Einrichtung in die Hand nahm. Raab, 40, stammt aus Hannover und ist ein gestandener Gastronom. In Köln, München, St. Petersburg und auf Mallorca betreibt er seine XII-Apostel-Restaurants, in der Potsdamer Friedrich-Engels-Straße hat er gerade den „Wartesaal, die Location die einfach anders ist“, eröffnet. Sowohl dieses als auch das Hendrik`s-Konzept sind expansiv angelegt – an einem Standort Erfahrungen sammeln, damit beim nächsten der Rubel schneller rollt.

Lutter & Wegner lässt grüßen.
Dass man mit solcher Art Gastronomie nicht nach den SternenMagazin Garcon Nr.25 greifen kann, weiß Raab natürlich. „Das bedeutet aber nicht, dass hier Büchse, Tüte und Co. gekocht werden“, so der Hendrik`s-Gründer. Ganz im Gegenteil. Die Küchenchefs Anja Basler und Alessandro Laverde servieren eine frische Das-schmeckt-den-meisten-Leuten-Küche: Suppen, Salate, Berliner Leber, Kalbfleischbuletten, Wiener Schnitzel, Spezialitäten vom spanischen Avil-Rind, eine Handvoll feiner Nudelgerichte, Desserts.
Die Gerichte reichen von klassisch-deutsch bis puristisch-italienisch, sind optisch ansprechend komponiert und fair kalkuliert.
Wenn nun endlich noch der Frühling kommt, dann kann Mark Raab einen weiteren Trumpf spielen: den idyllischen Biergarten mit seinen Kinder- und familienfreundlichen Angeboten. Doch wie es scheint, hat der Winter einen langen Atem, Raab aber auch.

Hendrik’s Berlin

Straße des 17. Juni 131
10623 Berlin
Tel. 030 – 31 80 83 90
Leider dauerhaft geschlossen!

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.