Home / Geschmackssachen / Fisch / Das Fisch Paradies in Schöneberg

Das Fisch Paradies in Schöneberg

Hier ist der Fisch in jeder Hinsicht männlich, also nicht nur, was seinen grammatikalischen Artikel, sondern auch was das Personal betrifft, das mit ihm umgeht.
Vier Männer, alle in blütenweißen Kitteln, die sie wahrscheinlich mehrmals am Tag wechseln, agieren hinter der supermodernen Theke aus Glas und Stahl.

Mehmet Avlar, die Brüder Enver und Ismet Akbulak und Murat Gül, der Chef. Der 37-Jährige stammt aus Canakkale, einer Hafenstadt in der westlichen Türkei, nördlich der Ausgrabungsstätten von Troja. Seit 15 Jahren lebt Gül in Berlin, und genauso lange handelt er mit Fisch. Übrigens immer in der Schöneberger Hauptstraße.

Es begann mit einer winzigen Bude und der unternehmerischen Erkenntnis: „Wachse langsam und nur wenn der Markt es verlangt.“ Erst als die Zahl der Kunden die Möglichkeiten des kleinen Ladens bei weitem überstieg, zog Murat Gül in ein größeres Geschäft. Die alten Visitenkarten allerdings brauchte er noch auf.

„Früher waren wir in der Hauptstraße 147, jetzt haben wir die Nummer 149A“, erklärt Gül, während er die Karte überreicht. Weit weniger sparsam war der Händler bei der Einrichtung seines Fisch-Paradieses. Bereits beim ersten Blick bekommt man den Eindruck, dass Murat Gül alles daran gesetzt hat, sowohl dem ersten als vor allem auch dem zweiten Teil des Namens gerecht zu werden. Je nach Saison 60 bis 90 Fischarten präsentieren die Männer in ihrer Theke – übersichtlich, zweisprachig, was das Meer an Delikatessen hergibt. Alles ist edel, hell und sauber – ein Laden, der in der Zeit und die Stadt passt.

Fisch Paradies

Hauptstraße 149 A
10827 Berlin
Tel. 030 – 41 76 02 23
www.fischparadies-berlin.de

About Redaktion

Unser Team ist seit über 10 Jahren mit knapp 2000 Beiträgen und über 1.000.000 Bildern in Sachen Essen und Trinken unterwegs.