Home / Geschmackssachen / Backwerk / Backmischungen mit Geschichte

Backmischungen mit Geschichte

Normalerweise sind Convenienceprodukte nicht unser Ding, gleich, ob es sich dabei um Tiefkühlpizzen, Tütensuppen oder andere Fix-und-Fertig Angelegenheiten handelt. Im Fall der Backmischungen, die Silvie Assig jeden Samstag auf dem Wochenmarkt am Boxhagener Platz anbietet, wollen wir jedoch großzügig eine Ausnahme machen. Erstens, weil die 33-Jährige ihre Angebote mit so viel Charme offeriert. Zweitens, weil sie gänzlich auf künstliche Farb- und Aromastoffe verzichtet. Und drittens, weil ihre Backmischungen interessante Berliner Geschichten erzählen.

Eine davon geht beispielsweise so: Am Potsdamer Platz stand Berlins erste Verkehrsampel, 1924 als sogenannter Verkehrsturm nach einem Entwurf des Architekten Jean Krämer errichtet. Mit Hilfe von Lichtsignalen sollte der rasant wachsende Automil- und Straßenbahnverkehr geregelt werden. Eine für damalige Verhältnisse zwar revolutionäre Geschichte, die sich aber nicht bewährte. Aber der Turm blieb dennoch stehen, als erhöhter Beobachtungsplatz für einen Schutzmann. Erzählungen darüber und Erklärungen dazu sind keine Hürden für Silvie Assig. Denn schließlich ist die 33-Jährige diplomierte Kulturwissenschaftlerin mit Hang zum Historischen – und natürlich zur Plätzchenbäckerei.

Die Backmischung „Potsdamer Platz“ für leckere Haferkekse enthält dann auch Cranberries, Kürbiskerne und Äpfel – Ingredienzen, die für die Ampelfarben rot-gelb-grün stehen. Nur noch mischen, Butter und ein Ei dazu, ab in den Ofen und ruck, zuck sind die Kreativplätzchen fertig. Sieben solcher Mixe mit Geschichte gibt es derzeit – übrigens nicht nur samstags auf dem Wochenmarkt am Boxi, sondern beispielsweise auch in Dussmanns Kulturkaufhaus.

backflasch

Sylvie Assig
Gubener Str. 3a
10243 Berlin
www.backflasch.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.