Home / Geschmackssachen / Fisch / Lieferservice – Fischkurier

Lieferservice – Fischkurier

„Andreas Saul und Jörg Klär“ steht auf dieser Seite. Saul, klar, früher vier Jahre lang Sous Chef bei Marco Müller in der Weinbar Rutz und seit 2010 Küchenchef im Bandol sur mer, aber wer, bitte, ist Jörg Klär? Ein Koch, den keiner kennt?

Mitnichten. Klär ist einer, der den Männern und Frauen an den Hauptstadtherden schneller als jeder andere ihren frischen Fisch liefert. Worum geht es genau? Zuerst um Fische sowie Krusten- und Schalentiere, zweitens um die Deutsche See, den wichtigsten Lieferanten von Meeresspezialitäten für die meisten Hauptstadtköche und – last but not least – um ein Berliner Pilotprojekt, das den Titel „Fisch per Fahrrad“ trägt. Gemeinsam mit dem Küchenchef Andreas Saul haben wir es getestet.

Hier unser Protokoll: 12.46 Uhr – Anruf von Andreas Saul bei der Deutschen-See-Niederlassung auf dem Großmarkt Beusselstraße. Bitte um schnellste Lieferung eines Adlerfisches, eines Maigres, wie er in der Küchensprache auch genannt wird. 12.47 bis 13.10 Uhr – Bearbeitung des Auftrags durch die Deutsche-See-Mitarbeiter Jeanette Beelitz und Nico Hann, Übergabe an den Kurierfahrer Jörg Klär. 13.12 Abfahrt in der Beusselstraße. 13.30 Ankunft vor dem Bandol sur mer in der Torstraße, Übergabe der Ware an Andreas Saul.Fischkurier

„In 18 Minuten ohne Doping quer durch Berlin, das ist Rekord“, gratuliert Saul seinem Lieferanten Jörg Klär. Der 45-Jährige ist seit 19 Jahren als Fahrradkurier in Berlin unterwegs, seit zwei Monaten radelt er für die Deutsche See, wobei „radeln“ lediglich das Verkehrsmittel beschreibt, das Klär führt. Es handelt sich um ein eBike, ein Fahrrad mit Motorhilfe also, eine Spezialanfertigung der Firma ABR Bikes mit Kühlbox, Preis 8.000 Euro.

„Baustellen, Sperrungen und Staus sind jetzt keine Hindernisse mehr“, sagt Klär. Und Ocke Pinks, Niederlassungsleiter der Bremerhavener Fischmanufaktur in Berlin, ergänzt: „Mit den eBikes betreten wir neues Terrain in puncto Frischelogistik und bereichern außerdem das Berliner Stadtbild.“ Berlins Köchen ist beides recht.Es könnte das Jahr des Andreas Saul werden.

Bereits im Dezember 2012 musste der Küchenchef, den die meisten nur in Military-Baggy-Hosen und T-Shirt kennen, sich verkleiden. Saul im dunklen Anzug, das wirkte ungewohnt, aber der Anlass war angemessen. Im Münchner Hotel Vier Jahreszeiten erhielt er den Leaders oft he Year-Award als Aufsteiger 2012. Die Jury des Preises, den das Gastromagazin Rolling Pin ins Leben rief, begründete ihr Urteil so: „Im Bandol sur mer tickt die Uhr anders, und der smarte Küchenchef begeistert nicht nur Berliner Foodies mit seiner Freestyle-Gegenwartsküche.“

Das bestätigte nun eine zweite Jury, die Andreas Saul für den Titel Berliner Aufsteiger 2013 nominierte. Da sollte nun zumindest der Gault Millau nachziehen – dass der Michelin seine Etepetete-Haltung aufgibt, steht wohl nicht zu erwarten.

Bandol Sur Mer

Torstraße 167
10115 Berlin-Mitte
Tel. 030 – 67 30 20 51
www.bandolsurmer.de

 

 

About Redaktion

Unser Team ist seit über 10 Jahren mit knapp 2000 Beiträgen und über 1.000.000 Bildern in Sachen Essen und Trinken unterwegs.