Home / Garcon / Restaurantportrait / Türkische Küche – Restaurant Osmanya
Restaurant Osmanya

Türkische Küche – Restaurant Osmanya

Das Osmanya ist eine der besten gastromischer Vertreter der türkischen Klassik in Berlin. Sein Domizil hat es in einem sanierten Backsteingebäude im Kasernenbaustil der Gründerzeit, an der Birkenstraße/Ecke Perleberger in Moabit, und während außen Preußen grüßen lässt, erinnert ihnen alles an die Märchenwelt des alten Morgenlandes.

Rot, Weiß und Gold dominieren, der Fußboden besteht aus aufwändigen Intarsien. Man steht und staunt und fragt sich: „Edel oder kitschig?“ Geschäftsführer Tuncer Tankir nimmt es locker: „Soll der Gast entscheiden, wie er es findet, schlichte Eleganz kann jeder.“ Zwei junge MOsmanya001änner am Nachbartisch jedenfalls finden es extrem gut. „Ideallocation“, hören wir, eine Wortschöpfung der Filmbranche. Tatsächlich sind die beiden sogenannte Locationscouts und auf der Suche nach einem ganz besonderen Ambiente. Besonderer als Osmanya geht es kaum.

Auf jeden Fall speist man hier wie ein Großwesir. Das sah wohl auch Cat Stevens alias Yusuf Islam so, der im Osmanya die Hochzeit seines Sohnes feierte, und natürlich ist Tankir darauf besonders stolz.

„Stammgäste haben wir auch im Berliner Abgeordnetenhaus und im Diplomatischen Corps“ und vergisst auch nicht zu erwähnen, dass das Osmanya in vielen internationalen Berlin-Guides unter der Rubrik „authentisch türkisch“ aufgeführt wird.

Das Motto des 46-jährigen Gastronomen, der in der Türkei geboren wurde und in Berlin aufwuchs, in Moabit das ist ihm wichtig, lautet Knapp: Sauber, Korrekt, freundlich. Eine Rangfolge gibt es dabei nicht und deshalb geht es im Osmanya sauber und korrekt und freundlich zu.

 

Restaurant Osmanya

Birkenstraße 17
10559 Berlin – Tiergarten
www.osmanya.com

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.