Home / GARCON / Restaurantportrait / 10 Jahre e.t.a. hoffmann

10 Jahre e.t.a. hoffmann

Der Fortschritt, auch kulinarisch, braucht das. Dass es aber auch Köche braucht deren Still sich „nur“- und das auch noch seit Jahren – durch intensive Aromen,kreative Arrangements,tadelloses Würzen und ein klares sowie und einfaches Erscheinungsbild auszeichnet,das wird dabei häufig vergessen.

Thomas Kurt ist ein solcher Koch, ein Klassiker eben, auf den der kulinarische Fortschritt wahrscheinlich verzichten könnte, aber, was ist mit den Gästen, die partout keine schockgefrostete Seegurke mit Sauerrahm mögen?

Also beide sind wichtig, die Ameisenbändiger wie die Schweinerückenschmorer

Kurt, inzwischen 54 und seit 1985 an Berliner Herden tätig, feierte Anfang November e.t.a – hoffmann – Jubiläum, das Zehnte. Dem Alter nach war es ein Kindergeburtstag, die Beteiligten allerdings waren schon sehr erwachsen. Fünf Köche, von denen vier den Titel „Altmeister“ durchaus in Anspruch nehmen dürfen. Durschnittsalter 53,6 Jahre, das allerdings von Stefan Hartmann, Geburtsjahr 1976, kräftig gedrückt wurde.

Fünf Köche also, Massenhaft Meriten, viel freundschaftliches Teamwork und noch mehr große Küche, ein Abend dem nur eins fehlte – jemand, der mal gesagt hätte, was Berlin Thomas Kurt und seinen Mit-Köchen zu verdanken hat, wie viele Lehrlinge sie ausgebildet haben, welchen Veranstaltungen sie kulinarisch zum Erfolg verholfen haben, wie viel kostenlose Werbung sie für die Stadt gemacht haben. Der e.t.a. – hoffmann – Geburtstag wäre eine gute Gelegenheit dafür gewesen.

E.T.A. Hoffmann

Yorkstraße 83
10965 Berlin-Kreuzberg
E.T.A. Hoffmann