Home / Aktuell / Ist Grünspargel besser?

Ist Grünspargel besser?

China, Deutschland, Peru, Spanien und die USA – das sind die fünf weltweit größten Spargelanbau-länder. Während in Deutschland der Bleichspargel klarer Favorit ist, wächst in den anderen wichtigen Spargelländern in hohem Maß auch Grünspargel – in den USA fast ausschließlich. Übrigens: In Großbritannien (mit rund 1.800 Hektar Anbaufläche auf Platz 11 der Weltrangliste) ist der Bleichspargelanbau völlig unbekannt. In Deutschland sprechen Kenner, wenn es um das Verhältnis von Bleich- und Grünspargel geht, von einem Nord-Süd-Gefälle: je südlicher, desto grüner.

Das merkten auch Hugo Simianer und sein Sohn Gerald, als sie 1991 aus dem nordbadischen Hambrücken, wo die Familie bereits seit vier Generationen Spargel anbaut, ins Beelitzer Revier kamen. In Busendorf am westlichen Ende der Spargelstraße gründeten sie einen zweiten Betrieb und pflanzten 1992 die ersten Spargelanlagen – natürlich auch Grünspargel – so, wie sie es aus Baden gewohnt waren. An die Reaktion der Kunden Anfang der 1990er kann sich Gerald Simianer, 53 und diplomierter Agraringenieur, noch gut erinnern: „Viele haben gefragt, ob die grünen Stangen tatsächlich essbar seien.“

Simianer-Spargel_005bearb-558x400Seine Söhne – Markus studiert an der Berliner Humboldt-Universität Gartenbau, und Dominik wird in diesem Jahr eine Landwirtschaftslehre beginnen – wollen das kaum glauben. Sicher, in Beelitz dominiert auch heute noch die weiße Variante der Stangen – „wohl weil die Berlin-Brandenburger Küchentradition absolut auf Weiß steht“, so Gerald Simianer, „viele Feinschmecker verlangen inzwischen aber auch nach Grünspargel, Tendenz steigend.“

Und deshalb bauen die Beelitzer Bauern heute bereits auf rund 130 Hektar Grünspargel an, dessen Geschmack etwas kräftiger und würziger als der seines weißen Bruders ist und der auch mehr Vitamine enthält. Die Sorten heißen Steiniva und Spanganiva und weisen ein reines Grün auf, ohne violetten Anflug“, so Simianer. Und seine Frau Blanka, Cefin im Busendorfer Spargelstübchen rät: „Mischen Sie weiße und grüne Stangen, das schmeckt nicht nur super, sondern gibt auch ein tolles Bild auf dem Teller.“

beelitzer-spargel.com

———————————— Weltrangliste ———————————–

China

Anbaufläche gesamt: 57.000 ha
Anbaufläche Bleichspargel: 39.900 ha
Anbaufläche Grüner Spargel: 17.100 ha

Deutschland

Anbaufläche gesamt: 25.700 ha
Anbaufläche Bleichspargel: 25.185 ha
Anbaufläche Grüner Spargel: 515 ha

Peru

Anbaufläche gesamt: 24.000 ha
Anbaufläche Bleichspargel: 14.400 ha
Anbaufläche Grüner Spargel: 9.600 ha

Spanien

Anbaufläche gesamt: 15.000 ha
Anbaufläche Bleichspargel: 12.000 ha
Anbaufläche Grüner Spargel: 3.000 ha

USA

Anbaufläche gesamt: 13.000 ha
Anbaufläche Bleichspargel: 260 ha
Anbaufläche Grüner Spargel: 12.740 ha

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.