Home / Aktuell / Gute Weißweine: Darum sollte man sie zur Spargelsaison vorrätig haben

Gute Weißweine: Darum sollte man sie zur Spargelsaison vorrätig haben

Spargel und Weißwein: Eine harmonische Komposition

Spargelzeit ist Genusszeit – da darf die passende Getränkeauswahl nicht fehlen. Weißweine gelten als klassischer Begleiter. Allerdings ist Weißwein nicht gleich Weißwein! Damit die Vorzüge des jeweiligen Spargelgerichts perfekt zur Geltung kommen, sollte der Wein sorgfältig abgestimmt sein.
Spargel schmeckt nussig-süß, besitzt eine zarte Säure und im Hintergrund herbe Bitterstoffe. Das erfordert eine sorgfältige Zusammenstellung, um in jeder Hinsicht die optimale Gaumenfreude zu erzeugen.

Entscheidend ist auch die Art der Zubereitung des edlen Stangengemüses. Zu traditionellen Spargelgerichten mit neuen Kartoffeln, einer leichten Sauce Hollandaise oder Béarnaise und Schinken passt ein anderer Wein als zu gebratenem oder überbackenem Spargel. Wiederum unterschiedlich wird die Wahl des Weinbegleiters zu Spargelsalaten und Spargelsuppen ausfallen.SpargelWeinempfehlung

Junger Wein zu frischem Spargel?

Die Vermutung liegt nahe: Zu frischem Spargel müsste doch junger Weißwein ein idealer Begleiter sein. Aber Vorsicht! Das feine Spargelaroma und die Leichtigkeit eines jungen Weins können harmonieren, müssen es aber nicht unbedingt. Ein körperreicher Wein schneidet da in vielen Fällen besser ab. Denn damit sich die einzelnen Geschmacksbestandteile wirklich perfekt ergänzen, sind gereifte Weißweine hervorragend geeignet. Klassische Reifeverfahren sind zu bevorzugen. Weine, die im Barrique ausgebaut werden, können die empfindlichen Spargelnuancen stören.

Die Weinauswahl als Garant für zufriedene Gäste

Zu Spargel mit Vinaigrette darf der Wein ein sanfter Gegenspieler sein. Das Säureverhältnis sollte immer ausgewogen bleiben. Hier bietet sich ein ausgereifter Muskateller an. Gebratener Spargel, entweder in der Pfanne oder im Wok zubereitet, harmoniert gut mit einem Chardonnay oder Weißburgunder. Der Grüne Veltliner ist fast immer richtig, er gilt als traditioneller Spargelwein. Aufläufe mit Spargel und überbackene Spargelgerichte brauchen hingegen kräftigere Gegenspieler. Eine trockene Weißburgunder-Spätlese geht hier auch zu würzigeren Käsesorten nicht unter.

Man sollte also bei der Weinkarte darauf achten, für jede Geschmacksvariante den passenden Wein im Angebot zu haben. Nicht zuletzt spielen die Vorlieben der Gäste eine Rolle – mancher liebt Prosecco zu Spargel und Lachs, andere wählen lieber den Silvaner und eine Spargelcremesuppe.Spargel essen039

Zwei Ausgesuchte Weißweine für vollen Spargel-Genuss

Als Grundregel gilt, dass der angebotene Wein zwar Körper haben sollte, aber nicht zu intensiv oder blumig sein darf. Zur klassischen Zubereitung – gekochter Spargel mit den Beilagen Kartoffeln, roher oder gekochter Schinken, flüssige Butter – passt ein trockener, frischer Chardonnay, Weißburgunder oder Sauvignon Blanc.

Unsere Weinempfehlungen zum Spargel für anspruchsvolle Gaumen:

Der Monmousseau Touraine Sauvignon AC ist ein feinherber Sauvignon Blanc aus der Loire. Der frische, fruchtige Wein harmoniert ausgezeichnet mit traditionellen Spargelgerichten. Er unterstützt auch die schwerere Sauce Hollandaise. Wird zum Spargel Fisch gereicht, ist der Sauvignon Blanc ebenfalls eine gute Wahl. Das feine Bukett nach Pfirsich und Himbeeren setzt zur Spargel-Fisch-Kombination einen reizvollen Akzent.

Beim Château de Chemilly Petit Chablis handelt es sich um einen trockenen Chardonnay aus der Region Chablis/Burgund. Der Wein bietet eine feine Säure, er schmeckt frisch und intensiv mineralisch. Zarte Noten von frischen Kräutern, Zitrusfrüchten und grünen Äpfeln machen den Wein zum optimalen Partner für Spargel und Fisch, Spargel und Jakobsmuschel oder Spargel mit Bozner Sauce.

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.