Home / Aktuell / Wie geht’s eigentlich… Karina Appeldorn?

Wie geht’s eigentlich… Karina Appeldorn?

Manchmal helfen Zufälle. Zufällig gab es einen Pressetermin im Swissôtel und zufällig warfen wir einen Blick in die offene Küche. Ist das nicht..? Sie ist es. „Hallo, Karina Appeldorn. Wie geht’s?“

„Einen Moment bitte.“ Sie verpasst einem Dessert – Engadiner Nuss – das Finish, dann hat sie Zeit. „Gut geht’s“, sagt sie. „Seit dem 28. August bin ich hier im Swissôtel als Chefpâtissière tätig.“ Die 41-Jährige winkt in die Tiefe der stattlichen Küche des Restaurants: „Der Küchenchef ist Thüringer wie ich, das passt.“ Ein Mann in Weiß winkt zurück, auch er ein alter Bekannter: Richard Schneider, zuletzt war er Sous Chef bei Alexander Koppe, dem Regisseur des Sternerestaurants Skykitchen.

Über das Palace Hotel, den Hickhack der letzten Wochen im Restaurant First Floor will sie nicht mehr sprechen, „abgehakt“, sagt sie. Lieber spricht sie über Thüringen – Heimatverbundenheit ist einer der wichtigsten Wesenszüge von Karina Appeldorn – oder über Patagonien, da war sie gerade.

„Nach dem First-Floor-Finito habe ich erstmal eine Auszeit gebraucht.“ Australien, Neuseeland, Argentinien, Chile, Bolivien, ein Backpacker-Trip. „Sechs Monate unterwegs, die meisten Nächte im Zelt, das erdet“, sagt sie. Zurück in Berlin – zu Hause ist Karina Appeldorn in Falkensee – schrieb sie Bewerbungen. Resonanz: Null. Niemand brauchte eine Meisterpâtissière.

Als Frustbewältigung verordnete sie sich eine Fortbildung. Konditormeisterin, neun Monate Meisterschule in Chemnitz: „Das war keine Sache für nebenbei.“ Allein das Meisterstück: eine Eisbombe, zwei Torten, Marzipanfiguren, Petits fours, Pralinen, Desserts. Und dann die Kosten: 7.500 Euro. „Aber es hat mir echt was gebracht.“ Wir hätten durchaus noch Fragen gehabt, aber der nächste Bon kommt – Maroni, eine Nachspeise mit Suchtfaktor. Karina Appeldorn macht sich an die Arbeit.

www.restaurant44.de

About Redaktion

Unser Team ist seit über 10 Jahren mit knapp 2000 Beiträgen und über 1.000.000 Bildern in Sachen Essen und Trinken unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.