Home / Aktuell / Street-Food erobert die Welt

Street-Food erobert die Welt

Street-Food, das ist kulinarisches Vergnügen zwischen Tradition und Trend. Was in vielen asiatischen Ländern zum Alltag gehört und in den USA zum Lifestyle perfektioniert wurde, findet nun auch seinen Weg nach Europa: Frisch zubereitete Gerichte aus aller Welt, direkt aus einem mobilen Food-Truck serviert. Was steckt hinter dem Hype rund um diese Art des Essens?

Woher kommt der Trend?

Weltenbummlern ist Street-Food schon längst ein Begriff. Die dicht an dicht stehenden Stände, oft nicht mehr als ein Klapptisch, sind in Ländern wie Thailand, Vietnam und Indien nicht aus dem Straßenbild wegzudenken. Urlauber wie Einheimische zugleich schätzen die unkomplizierte, schnelle und günstige Art Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Vor allem Bangkok gilt als die Street-Food-Metropole der Welt. Bis zu 500.000 Straßen- und Garküchen versorgen hier täglich Bewohner und Besucher mit gebratenem Fleisch am Spieß, Curry und Teigtaschen.

Street-Food

 

Der Trend zu Street-Food in westlichen Ländern begann wie so oft in den USA. Zu Zeiten der dortigen Wirtschaftskrise was es für junge Köche kaum möglich, sich mit einem eigenen Restaurant selbstständig zu machen. Zu hoch waren die Kosten für Pacht oder Miete, zu groß das Risiko. Aus der Not entstand so eine innovative Idee. Waren Food-Trucks bisher nur für klassisches Fast-Food wie Hot Dogs und Pommes bekannt, entwickelten kreative Jungköche Wege, in den kleinen, mobilen Trucks hochwertig, frisch und trotzdem schnell zu kochen. Die Amerikaner waren begeistert. Ob in der Mittagspause oder auf dem Weg in den Feierabend, Food-Trucks sind beliebt und oft bilden sich lange Warteschlangen. Vor allem in Städten wie Portland in Oregon und Houston in Texas hat sich eine richtige Street-Food Szene entwickelt. An allen Straßenecken findet man hier Stände mit den unterschiedlichsten, internationalen Küchen. Mexikanische Burritos, ägyptisches Fladenbrot mit Füllung oder raffinierte, vegane Burger mit Portobello-Pilzen – der Fantasie der Köche sind keine Grenzen gesetzt.

Street-Food
 

Street-Food-Festivals in ganz Europa

Die perfekte Gelegenheit Street-Food aller Art kennenzulernen ist ein Besuch auf einem Street-Food-Festival oder Markt. Bunt gemischt oder einem speziellen Thema gewidmet sind diese Events ein beliebter Treffpunkt für alle, die gerne Neues probieren wollen. Der kulinarische Eventkalender von Expedia bietet allen Interessierten einen Überblick über spannende Veranstaltungen in ganz Europa. Wer lieber in Deutschland bleibt, für den hat vor allem Berlin in Sachen Street-Food einiges zu bieten. Hier bekommen die traditionellen Currywurst-Buden mächtig Konkurrenz. Food-Trucker kochen größtenteils frisch, ohne Geschmacksverstärker und mit immer neuen Rezeptideen. Kulinarische Langeweile kommt hier nie auf und vielleicht findet sich auch die ein oder andere Idee zum Nachkochen für zu Hause. Partygäste werden von einem privaten Street-Food-Festival garantiert begeistert sein.

Street-Food

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.