Das Genussnetzwerk für Essen, Trinken & Lebensart

Daniel Achilles und alles aus Gretes Garten

4.112

Schlagzeilen? Überschaubar. Fernsehauftritte? Irgendwann war da mal was. Kochbücher? Fehlanzeige. Nein, Daniel Achilles gehört weder zu den Großmeistern medialer Selbstvermarktung. Oder spielt Genie in der Erwartung, als solches angesehen zu werden.

Der 40-Jährige ist einer der stillsten Köche in der Stadt und zugleich einer der besten. Sein Restaurant Reinstoff – derzeit zwei Michelinsterne und 18 Gault-Millau-Punkte – ein Glücksfall für Berlin.

Unbeirrt geht der Mann aus dem sächsischen Engelsdorf in der Nähe von Leipzig seinen Weg, auf dem er beste Produkte mit einem immer ausgeprägteren Gespür kombiniert. Auf die radikale Regionalität der nordischen Gegenwartsküche will sich Achilles dabei nicht beschränken.

Es gibt Ananas, Kombu, Lavendel, Shiitake, Bottarga und Kaisergranat. Fisch, Fleisch und Gemüse aber stammen zumeist aus dem Netz kleiner heimischer Produzenten. Die der Reinstoff-Küchenchef zwischen Bodensee, Oberlausitz und Mecklenburg geflochten hat. grete-peschken-für daniel achilles

In unserer Umfrage nannte Daniel Achilles beispielsweise den Geflügelzüchter Frank Zelyk, vom Berghäuserhof in Bernstadt, den Biologielehrer und Kräuterkundigen Peter Kunze aus dem fränkischen Roth.

Last but not least – Margarete Peschken, Biobäuerin in Stierow.

 

Daniel Achilles
Restaurant Reinstoff

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können diese jedoch abmelden, wenn Sie dies wünschen. Akzeptieren Mehr erfahren