Home / Aktuell / Die richtigen Schuhe in der Restaurantküche

Die richtigen Schuhe in der Restaurantküche

Die Arbeit in einer Restaurantküche kann besonders zur Stoßzeit sehr schweißtreibend sein. Wenn viele Köche und Küchenhilfen durch die meist kleine Küche schwirren und verschiedenste Gerichte zubereiten, können die Temperaturen leicht mal über 40 Grad steigen. Da ist es wichtig, die passende Kleidung zu tragen. Die ist aber meist vorgegeben und besteht aus einem weißen Kittel und einer Kopfbedeckung. Nur die Auswahl der Schuhe steht den Meisten in der Küche frei. Viele Köche tragen aus verschiedensten Gründen Crocs.

Komfort

Crocs sind auf den ersten Blick eher nicht hübsch oder stylish, dafür aber umso bequemer. Die in der Regel sehr bunten „Gummisandalen“ waren und sind besonders wegen ihres Komforts beliebt. Das ist für alle, die in einer Küche arbeiten, sehr wichtig. Im Vergleich zu anderen Arbeitsplätzen muss man hier nämlich während der langen Schichten viel stehen und gehen. Zudem sind sie mit einer sehr guten Dämpfung ausgestattet. Sie absorbieren die Energie, die während des Auftretens auf die Gelenke ausgeübt wird. Da die meisten Küchen gefliest sind, ist das besonders wichtig.

Sicherheit

Die Gummisohle der Crocs sorgt zudem für sehr viel Sicherheit. Die Anti-Rutsch-Beschichtung der Unterseite der Schuhe gibt Köchen zu jeder Zeit genügend Halt. Da es während der langen und anstrengenden Schichten meist nicht zu vermeiden ist, dass der Boden und die Fliesen nass und somit rutschig werden, ist es wichtig, in der Küche einen festen Stand zu haben. Crocs sind offen und nur mit einer Art Fersenband am Fuß gesichert. Daher sind die Gummischuhe schnell auszuziehen. Dies trägt auch zur Sicherheit bei, da man sie, wenn zum Beispiel kochendes Wasser auf die Füße spritzt, sehr schnell vom Fuß bekommt. Zudem haben Crocs keine Schnürsenkel, die offen sein könnten, wenn ein Koch von einer Ecke in die andere eilt. Somit besteht also auch keine Stolpergefahr.

Natürlich ist hier von den Crocs in herkömmlicher Form die Rede. Manche Trends in Sachen Crocs sind ein No-Go für die Küche. Während Croc-Ballerinas für die Damen in der Küche durchaus geeignet sind, sollten die Finger von dem neuen Trend der Croc-High-Heels gelassen werden. Zwar scheinen diese auch gemütlich zu sein, allerdings sind sie für die Arbeit in der Küche vollkommen ungeeignet – wie alle hohen Schuhe.

Was Anfang der 2000er Jahre als Modeerscheinung begann, hat somit nicht nur den Weg in den Mainstream gefunden, sondern ist inzwischen auch erste Wahl in der Küche. Die Kunststoffschuhe bieten nicht nur Vorteile in Sachen Komfort und Sicherheit, sie sind auch wasserfest und porenfrei, was sie hygienischer macht, als andere Schuhe aus ähnlichen Materialien. Inzwischen werden sie auch in gedeckten Farben hergestellt und sind in vielen Küchen weltweit der Arbeitsschuh erster Wahl.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.