Home / Aktuell / Advertorial – Copper Dog

Advertorial – Copper Dog

 

 

Name: Tobias Schreiber

Wohnort: Berlin

Beruf: BA (Markenbotschafter) Copper Dog Whisky

Lieblingsdrink: Apple Dog

 

 

 

Was macht man als Copper Dog Brand Ambassador?

Ich versuche als BA bei interessierten Leuten die Freude am Whisky zu wecken, beziehungsweise mit ihnen meine eigene Freude daran zu teilen. Insbesondere mit Menschen, welche noch keine Berührung mit Whisky/Scotch hatten – oder möglicherweise noch keinen Zugang zu Whisky finden konnten – möchte ich den Weg dorthin durch Tastings, Events oder Gastschichten in Bars etwas ebnen.

 

Was macht Copper Dog für dich besonders?

Copper Dog ist für mich gleichermaßen der perfekte Scotch für Einsteiger und Fortgeschrittene. Er ist ein Blend aus Single Malt Whiskys der Speyside, also ein Blended (früher Vetted) Malt – und damit unglaublich angenehm leicht, fruchtig mit leichten Zitrusnoten und einem schönen Toffee-Ton im Abgang. Eben typisch Speyside, aber durch den Ansatz der verschiedenen Destillen auch in seiner Diversität besonders. Neben dem Geschmack ist natürlich auch die authentische Story des Blendings durch die „Copper Dogs“ ein Punkt, der diesen Whisky einzigartig macht.

 

 

Der Copper Dog entstand aus einer Rebellion heraus. Als im 19. Jahrhundert die Whiskyherstellung boomte, brachte die Branche viele Brennereiarbeiter hervor. So auch in der Speyside, der whiskyreichsten Region in Schottland (damals wie heute).

Die Arbeitsumstände waren hart und die Bezahlung war mies. Die Arbeiter konnten sich den eigenhändig produzierten Whisky selbst nicht leisten.

Um dieser Ungerechtigkeit Abhilfe zu schaffen, bastelten sie sich aus einem Stück Kupferrohr und einem Penny, den sie mit dem einen Ende des Rohres verlöteten, einen kleinen Behälter – den Copper Dog. Diesen tauchten sie während der Arbeit heimlich in das ein oder andere Whiskyfass, verschlossen ihn mit einem Korken und schmuggelten ihn samt Inhalt im Hosenbein aus der Destille.

Der Name Copper Dog für dieses findige Werkzeug entstand einerseits natürlich durch das verwendete Material und anderseits aus der Eigenschaft eines treuen Hundes.

Das Craigellachie Hotel in der Speyside galt als ein Treffpunkt dieser Arbeiter. Hier kamen sie nach Feierabend zusammen und mischten den Scotch aus ihren Copper Dogs, um so ihren ganz eigenen Blend zu kreieren.

Die Geburtsstunde des Hotels im Jahre 1893 ist daher auf der Copper Dog Flasche verewigt und würdigt so die stille Rebellion des kleinen Mannes.

 

Bilder sind von Tobias Schreiber zur Verfügung gestellt worden.

 

Genuss für unterwegs – GARCON als APP

Leave a Reply

Your email address will not be published.