Das Genussnetzwerk für Essen, Trinken & Lebensart

Otto – Das Restaurant

Vadim Otto Ursus Henselder: Nach Pop-Up-Karriere nun sesshaft

805

„Oh, Ihr seid neu hier?“
„Ja, morgen machen wir auf.“
„Was kocht Ihr denn?“
„Regionale Sachen, Eingelegtes, so ganz persönliche Geschichten.“
„Interessant.“
„Hoffentlich.“
„Wird schon klappen, ich schau auf jeden Fall mal rein.“
„Mach das. Otto minus Berlin dot net.“


Dieses Gespräch zwischen einer Passantin und Vadim Otto Ursus Henselder am Vorabend der Eröffnung seines Restaurants wäre nicht der Erwähnung wert – wenn wir es dennoch zitieren, so vor allem deshalb, weil es zeigt, wie dieser junge Mann tickt. Der 27-jährige Berliner ist – im Gegensatz zu etlichen seiner Berufskollegen – ein Ausbund an Bescheidenheit.

So wurde sein Start in die Selbstständigkeit auch weder von Presseaussendungen noch Vorab-Interviews begleitet, es gab keine Pre-opening-Party oder anderen Bling-Bling. Einfach Tür auf – in Berlin zählt das Experiment – Erfolg hat, wer sich was traut. Und Vadim, wie ihn die meisten nennen, traut sich was. Wer den Berliner in eine Schublade stecken will, nennt ihn einen Radikal-Regionalisten, die Stationen seiner berufsbildenden Wanderschaft – Maaemo Oslo, Noma Kopenhagen und Koks auf den Färöer – unterstützen das natürlich.

Dennoch gehört seine Küche wohl eher in die Kategorie wahrer Genuss. Was kommt da also? Ein ungemein frischer, anregender Gang aus marinierten grünen Paprikaschoten, Petersilienpesto und Schafsjoghurt; ein sagenhaft gutes Wildschweintatar, das von gelbem Senf und fermentierten Tomaten aromatisch assistiert wird; ein Rottstocker Bachsaibling, der nach einem Salzlakebad und ein paar Minuten auf dem Hibachi Grill lediglich mit Wildkräutern aus der Schorfheide serviert wird.

Und als Dessert, ziemlich off mainstream, ein in Wollschweinschmalz ausgebackener Zwetschgenkuchen mit schwarzen Walnüssen. Das alles ist eine gut geerdete, perfekt zubereitete Küche ohne Firlefanz. Die Weinkarte liest sich wie ein Naturwein-Adressbuch: Kühn, Leiner, Schmitt, Vetter, Warnung – sieben Gewächse gibt es glasweise. Wir bleiben bei dem, was wir schon zu Vadims Pop-up-Zeiten geschrieben haben: Hier ist ein junger, aufregender Koch unterwegs, von dem man noch einiges hören wird.

 

Genuss für unterwegs – GARCON als APP

RESTAURANT OTTO
Oderberger Straße 56
10435 Berlin-Prenzlauer Berg
Tel. 030 – 25 97 71 59
www.otto-berlin.net

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können diese jedoch abmelden, wenn Sie dies wünschen. Akzeptieren Mehr erfahren