Take a Plate – Für Nachhaltigkeit auf Tellern

„Der Mensch kann niemals wider die Natur Natur handeln, sondern nur mit ihr.“

Hans Carl von Carlowitz
Sächsischer Oberberghauptmann
(1645-1714)

„Die Zivilisation geht ihrem Ende zu, wenn die Landwirtschaft aufhört, eine Lebensform zu sein und zur Industrie wird.“

Nicolás Gómez Dávila
Kolumbianischer Philosoph
(1913-1994)

Ansprache, Atmosphäre, Design, der Flügel in der Lounge, die E-Gitarre in der Ecke, die Anzahl der Tattoos des Küchenchefs, im Michelberger Hotel ist vieles anders als anderswo. Und so sind auch die ohnehin seltenen kulinarischen Veranstaltungen im Haus und Hof an der Warschauer Straße keine der üblichen Gourmet-Sausen.

TAKE A PLATE…

…hieß es beispielsweise am letzten Augustsonntag 2021, TAKE A PLATE… and taste… Smoked eel chowder with celeriac, sun flowers and fig leaf vielleicht, zubereitet von Michelberger-Chef Alan Micks. Oder Potato with smoked sailbling and dill von Lode van Zuylen & Remi Stijn. Sieben Offerten insgesamt.

TAKE A PLATE… and taste… and speak about…

…zum Beispiel Nachhaltigkeit. Da passte es ganz gut, dass ein junger Mann am Tisch nachhaltige Landwirtschaft studiert hatte und sich auskannte mit dem Begriff, den der sächsische Oberberghauptmann Hans Carl von Carlowitz vor über 300 Jahren kreierte – „nachhaltige Nutzung“, vulgo Nachhaltigkeit, statt Ausbeutung des Waldes.

Es war Raubbau am Wald, der Carlowitz damals, im frühen 18. Jahrhundert, umtrieb und ihn 1713 veranlasste, ein Werk mit dem Titel „Sylvicultura oeconomica“ vorzulegen, eine „Naturgemäße Anweisung zur wilden Baum-Zucht“. Eine Schrift, die heute so aktuell ist wie damals.

Was 1713 der Wald war, sind heute die Weltmeere, der globale Wasserhaushalt, das nutzbare Land, die Erdatmosphäre. Um die Ressourcen geht es, um Vorsorge, damit andere in Zukunft noch etwas haben. Dazu gehören Kreisläufe in der Abfallwirtschaft eben so wie beim Wasser, der Schutz von Fischbeständen wie eine ökologische Landwirtschaft.

Dafür braucht es staatliche Abkommen und Verträge, es entbindet aber auch den Einzelnen nicht von seiner Verantwortung, Vorsorge zu treffen…

TAKE A PLATE… and reflect upon…

…die Nachhaltigkeit auf den Tellern zum Beispiel. „Widmet den Produzenten der Lebensmittel mehr Aufmerksamkeit“, bat Andreas Rieger, Michelberger Food Development Chef. Wir kommen der Bitte gerne nach.

HOTEL UND RESTA URANT MICHEL BERGER
Warschauer Straße 39 / 40
10243 Berlin-Friedrichshain
Tel. 030 – 297 78 59-0
www.michelbergerhotel.com

Genuss für unterwegs - GARCON-Magazin-APP

EssenLebensartNachhaltigkeittake a plate
Comments (0)
Add Comment