Das Genussnetzwerk für Essen, Trinken & Lebensart

Anaïs Causse – Ail Rose de Lautrec

1.820

Anaïs Causse, 40, ist gebürtige Berlinerin. Nach dem Abitur an der Goethe-Oberschule in Steglitz studierte sie Arabistik und Islamwissenschaften, merkte aber zunehmend, dass das nicht ihr Ding ist. Sie verabschiedete sich von der Freien Universität und einer möglichen akademischen Laufbahn, heuerte bei Feinkost- Lindner an und absolvierte eine Ausbildung zur Fachfrau für Systemgastronomie. 2003 stieg sie in das Feinkostgeschäfts ihres Vaters ein.

Anaïs-Causse©garcon24.de

2014 folgte ihre jüngere Schwester Noémie und übernahm den Onlineshop, aus „Maître Philippe“ wurde „Maître Philippe & Filles“ – ein Spezialitätenhandel, der beste Beziehungen vor allem nach Frankreich pflegt und kulinarisch wie atmosphärisch zu den ersten Adressen der Branche in Berlin zählt. Für Garcon schreibt Anaïs Causse regelmäßig über ihre exquisiten Spezereien und deren Produzenten.

Anaïs-Causse©garcon24.de

 

„Bei mir kommt überall ein bisschen Knoblauch rein“, sagt Sébastien Marty, der Knoblauchlieferant unseres Vertrauens. Damit spricht er mir aus der Seele. Vielleicht ist es mein südfranzösisches Erbe, auch für mich  gehört Knoblauch zu den unverzichtbaren Basics in der Küche. Mit einer Persillade – das ist eine Mischung aus roh gehacktem Knoblauch, frisch gehackter Petersilie, Olivenöl und Salz – schmeckt sofort alles besser.
Wir sprechen hier natürlich nicht von irgendeinem Knoblauch.

 

 

Nein, es geht heute um den Rosa Knoblauch von Lautrec, der besonders aromatisch ist, mild süßlich und eine eher subtile Schärfe besitzt. Dieser Knoblauch wird seit dem Mittelalter in der Gegend rund um das 1.800-Einwohner-Dorf Lautrec im Département Tarn angebaut, trägt das IGP-Siegel (Indication géographique protégée – geschützte geografische Angabe) und ist ein Label-Rouge-Produkt – dahinter verbirgt sich ein Qualitätskennzeichen für besonders hochwertige traditionelle Lebensmittel. Sébastien Marty, 43, kam vor siebzehn Jahren zum Knoblauch.

Nach dem Baccalauréat (das ist das französische Abitur), einem Studium der Mikrobiologie und der Tätigkeit in einem Labor für organische Düngemittel beschloss er, sich seinen Traum zu verwirklichen und wechselte in die Landwirtschaft. Er arbeitete zehn Jahre lang bei einem Bauern der Gegend und machte sich 2012 als Landwirt selbstständig. Heute bewirtschaftet Sébastien Marty 40 Hektar Land und hält ein gutes Dutzend Kühe. Von den 1,5 Hektar, die bei ihm jedes Jahr für den Rosa Knoblauch von Lautrec reserviert sind, erntet er rund sechs Tonnen der würzigen Knollen. Sie müssen dann mindestens zwei Wochen lang an frischer Luft trocknen und werden anschließend bis auf die letzte Haut geschält.

Nur sie hat übrigens diese wunderschöne rosa Farbe, die dem Knoblauch seinen Namen gab. Danach wird sortiert – ausschließlich makellose Knollen dürfen die IPG- und Label-Rouge-Siegel tragen. Sébastian Marty behandelt seinen Knoblauch übrigens nicht gegen das Keimen. Das heißt, er „lebt“ weiter und die Zehen können wieder austreiben, wenn sie zu warm und feucht gelagert werden. Bei Temperaturen zwischen 12 und 15 Grad Celsius geschieht das nicht – deshalb empfiehlt Monsieur Marty denen, die keinen Raum mit solchen Verhältnissen haben, das portionsweise Einfrieren.

 

 

Genuss für unterwegs – GARCON als APP

MAÎTRE PHILIPPE ET FILLES
Emser Straße 42
10719 Berlin-Wilmersdorf
Tel. 030 — 88 68 36 10
www.maitrephilippe.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können diese jedoch abmelden, wenn Sie dies wünschen. Akzeptieren Mehr erfahren