Home / Garcon / Lebensart / ARXE – MÖBEL AUS BARCELONA

ARXE – MÖBEL AUS BARCELONA

Offiziell ist Barcelona die Hauptstadt des Mittelmeeres. Industrie- und Handelszentrum, Verkehrsknoten, Universitäts- und Hafenstadt. Bunt lebensfroh, weltoffen, voller Geschichte und Geschichten. Hier erblickte der Seat 600 das Licht der Welt, ein Nachbau des Fiat 500 und eine automobile legende, die einst ganz Spanien in Bewegung brachte. Dort ist die katalanische Rumba zu Hause, deren besonderer Klang durch das Schlagen auf den Gitarrenkörper zustande kommt und die zu Barcelona gehört wie Kolumbusdenkmal und Sagrada Familia.

Es ragt mit dem Hotel W Barcelona ein Meisterstück avantgardistischer Architektur in Form eines Segels, entworfen von dem renommierten spanischen Architekten Ricardo Bofill empor.

Übertroffen wird das alles von den kulinarischen Angeboten der Millionenstadt. Neben den traditionellen Tapas für den Tag und die lange Nacht, die immer neu erfunden werden servieren die experimentierfreudigen Chefs modern Mediterranes: Langostino auf mit Foi gras gefüllten Makkaroni, Seeteufel mit Mandelcreme oder Rochenflügel mit Ingwer-Couscous.

Man braucht sicher Wochen, um diesen Gastro-Dschungel zu durchqueren und sich ein Urteil über die Vielfalt der Offerten zwischen Traditionellem und Modernem zu erlauben. Ein paar Stunden dagegen reichen schon für eine andere Einschätzung. Barcelonas Bars und Restaurants bestechen, nimmt man mal einige festlich-förmliche Hotelrestaurants aus, auch durch ihre Einrichtung.

Einen nicht geringen Anteil daran haben drei junge Frauen . Vor drei Jahren gründete Gloria Margenat die Arxe-Manufaktur. Ana Guilera ist von Anfang an dabei, Cristina Franck seit einem halben Jahr. Das Ziel ihres Unternehmens: Hotels, Restaurants, Bars und Geschäfte individuell auszustatten. Möbel und andere Einrichtungsgegenstände nicht von der Stange, sondern aus bereits benutzten Materialien. Und so bereiten die inzwischen acht Arxe-Mitarbeiter Bauholz, Alteisen, Kupferbleche, Industrieleder und andere Materialien auf und bauen daraus individuelle Einrichtungsgegenstände. Mehrere Restaurants, ein Biomarkt und ein Feinkostgeschäft in Barcelona tragen inzwischen die typische Arxe-Handschrift – originell, ursprünglich, natürlich, gediegen. Die Recycling-Königinnen haben sich auch an ausgediente Studioscheinwerfer aus Hollywood gewagt. Die restaurierten Filmlampen gehen weg wie warme Semmeln.

Auch in Hamburg und Berlin gibt es schon Arxe-Kunden, die sich von einem außergewöhnlichen Interieur eine größere Anziehungskraft ihrer Geschäfte und Restaurants versprechen. Dass sie damit nicht falsch liegen, beweisen viele Beispiele in Barcelona.

ARXE

ATELIER und SHOW ROOM
Francesc Vila, 2
08172  Sant Cugat del Vallès/ Barcelona

www.arxe.info

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.