Home / Aktuell / Il Po kulinarisch

Il Po kulinarisch

Große Flüsse wirken auf Kulinarik-Autoren offenbar magnetisch

Gasthäuser an der Donau, Kulinarische Rheinfahrt, Essen an der Elbe und was es da nicht alles gibt. Meist sind das schnell zu Papier gebrachte Reiseimpressionen mit ziemlich nahem Verfallsdatum. Von anderem Kaliber sind da die „Fluss-Bücher“ des Wiener Fotografen und Kochs Michael Langoth. Il Po005In seinem 2013 erschienenen Band „Mekong Food“ erkundete Langoth die kulinarischen Kulturen entlang des großen Flusses in Südostasien.

Im vergangenen Jahr legte er „Il Po“ vor, einen tiefen Einblick in eine Küche, die sich über Jahrhunderte hinweg in der fruchtbaren Ebene südlich der Alpen entwickelte. „Die Menschen dort haben eine ganz besondere Beziehung zu dem, was sie essen. Sie lieben die Produkte ihrer Umgebung, kennen sich bestens damit aus und sind stolz drauf“, so Langoth. Da geht es um den bekannten Parmigiano Reggiano, um den berühmten Aceto balsamico tradizionale di Modena, um den Prosciutto di Parma und den Prosciutto die San Daniele, die viel kopierten luftgetrockneten Schinken der Padana, natürlich um den in Schweinsblasen eingenähten Culatello di Zibello und – last but noch least – um den Radicchio tardivo di Treviso.

edition styria
Wien-Graz-Klagenfurt

39,99 Euro
ISBN 978-3-99011-070-6

About Redaktion

Unser Team ist seit über 10 Jahren mit knapp 2000 Beiträgen und über 1.000.000 Bildern in Sachen Essen und Trinken unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.