Home / Aktuell / IGNIV by Andreas Caminada – teilen & genießen

IGNIV by Andreas Caminada – teilen & genießen

Vom Meer in die Berge, von Deutschland in die Schweiz, vom Seebad Dierhagen ins 1.000 Kilometer entfernte Thermalbad Ragaz, von der Ostseelounge ins IGNIV.

Eigentlich war der Bericht über das Schweizer Sternerestaurant weit kürzer geplant und normalerweise wäre sein Platz unter der Rubrik „Kulinarische Exkursion“ am Ende des Heftes gewesen. Wenn wir uns dennoch für diese Variante entschieden haben, so liegt das an einem kulinarischen Konzept, dass zumindest uns einigermaßen in Erstaunen versetzte.

Bad Ragaz also, knapp 6.000 Einwohner, weltberühmter Kurort im Kanton St. Gallen. „Hiersein ist herrlich“, schrieb Rainer Maria Rilke 1925 – nicht nur der Dichter liebte die Ragazer Grand-Hotel-Pracht, auch Politikgrößen und Wirtschaftsbosse kamen regelmäßig in die Ostschweizer Ferienregion. Kulinarischer Hotspot hier ist heute das Mitte Dezember 2015 im Grand Resort Bad Ragaz eröffnete Restaurant IGNIV by Andreas Caminada. Der heimatverbundene Schweizer 3-Sterne-Koch wählte – wie bei anderen Projekten auch – einen Namen rätoromanischen Ursprungs für sein neues Lokal.

IGNIV, zu deutsch „Nest“. Ein solches stellt auch das Logo des Restaurants dar, das Remo Caminada, Grafiker und Cousin des Spitzenkochs gestaltete. Das Entscheidende jedoch ist ein Konzept, das Caminada so beschreibt: „Das Igniv ist ein Ort, an dem das Teilen von Genuss und Zeit die zentrale Rolle spielt.“

Im IGNIV ist alles anders. Gut, die Pop-up-Confiserie, die wie ein Eye-Catcher gleich hinter der Tür aufgebaut ist, könnten wir uns auch anderswo vorstellen; dass wir mit vollem Namen begrüßt werden und Restaurantleiter Francesco Benvenuto offenbar noch einiges andere über uns weiß, das haben wir auch schon erlebt – googeln gehört ja heute zur täglichen Routine; dass wir uns selbst oder gegenseitig bedienen müssen, das jedoch ist uns – zumindest in einem Sternerestaurant – noch nicht untergekommen.

Küchenchef Silvio Germann (li.) und Restaurantleiter Francesco Benvenuto

Das ganze ist Konzept: „Zusammen essen, zusammen trinken, teilen und genießen“, bringt es Benvenuto, 34 und gebürtiger Düsseldorfer, auf eine kurze Formel. Wir verstehen: Weil im Alltag das gemeinsame Essen oft der Hektik zum Opfer fällt, sollen sich im IGNIV die Gäste Zeit dafür nehmen. Sogar die Kritiker jedenfalls sind sich einig: Mit dieser unkomplizierten und ungemein geselligen Interpretation von Fine Dining hat Andreas Caminadas Idee den Nerv der Zeit getroffen.

Chef am IGNIV-Herd ist der 27-jährige Silvio Germann. „So jung und schon so gut“, heißt es am Nachbartisch anerkennend. Tatsächlich regnete es bereits im Jahr nach der Eröffnung des Restaurants Ehrungen: ein Michelin-Stern, 16 Gault-Millau-Punkte und obendrauf den Titel „Entdeckung des Jahres“.

Als Andreas Caminada ihm anbot, Küchenchef im IGNIV zu werden, hatte er sich zwei Tage Bedenkzeit ausgebeten: „Ich hatte Angst vor der Aufgabe, aber ich wollte sie unbedingt haben.“ Germann stammt aus Luzern, wollte mal Fußballprofi werden, vielleicht auch Fahrradmechaniker oder Landschaftsgärtner und entschied sich dann doch für den Kochberuf. Nach der Lehre und einer ersten Station in einem Spitzenrestaurant ergatterte er sich eine Stelle in Caminadas Brigarde auf Schloss Schauenstein, zog nach dreieinhalb Jahren nach São Paulo, kam zurück und hätte bei Joachim Wissler in Bergisch Gladbach anfangen können – aber da kam Caminadas Angebot…

Und da ist noch etwas: Am Sonntagmittag bietet das IGNIV ein Sharing-Kindermenü an, eine Idee von Restaurantleiter Francesco Benvenuto und Küchenchef Silvio Germann. „Auch das gehört zu unserem Konzept“, so die beiden Gastronomen, „weshalb sollten wie die Familien außen vorlassen – nur weil wie gehobene Gastronomie machen? Nein, das ist kein Grund.“

Häufig haben wir den Satz gehört, dass in der Schweiz die Uhren anders ticken als in Deutschland. Wir fragen uns nach dem IGNIV-Erlebnis natürlich, ob das auch für die Gastronomie gilt.

Garcon-App

Genuss für unterwegs – GARCON als APP

IGNIV by Andreas Caminada

Bernahrd-Simon-Straße 2
CH-7310 Bad Ragaz
Tel. +41 (0)81 303 30 30
www.igniv.com

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.