Home / Aktuell / Das Restaurant in den eigenen vier Wänden…

Stoffservietten auf edlem Geschirr in farblicher Abstimmung

Das Restaurant in den eigenen vier Wänden…

…oder wie man als Gastgeber seine Gäste überzeugt

„Food“ als Lifestyletrend bringt ein breites Spektrum an beliebten Themen hervor, wie Lebensmittel aus der Region, urbane Restaurants, Clean Eating oder „Selbstgemachtes“. Gastgeben zählt ebenso dazu und immer mehr Menschen entscheiden sich, für ihre Freunde auch mal selbst zu kochen und sich als guter Gastgeber in den eigenen vier Wänden zu präsentieren. Um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, orientieren sich immer mehr Privatpersonen an den Gepflogenheiten professioneller Gastronomie.

Hier einige Tipps für ein gelungenes Privat-Dinner:

Keine zweite Chance für den ersten Eindruck

Gäste sollten, wie in einem guten Restaurant, auch Zuhause rundum verwöhnt werden und den ganzen Abend im Mittelpunkt stehen. Der erste Eindruck ist, wie in so vielen Belangen, der wichtigste. Unverzichtbar ist daher ein entsprechend angerichteter und geschmückter Tisch, dazu zählen unter anderem korrekt angeordnetes Geschirr, Servietten aus Stoff und stilvolle Karten, wie Platz- und Menükarten. Das verwendete Geschirr orientiert sich dabei am geplanten Menü, weiter außen liegendes Besteck wird zuerst benötigt.

Begeisterte Weinkenner schätzen edle Tropfen, die passend zu jedem Gang serviert werden. Auf das Gesamtbild abgestimmte Flaschenetiketten finden hier besonderen Anklang. Details machen eben den Unterschied und schmeicheln den Gästen.

RS408_Weinetikett Aufkleber zur Hochzeit Rot Ophelia und George-lpr

Der Ablauf

Für ein gelungenes Dinner ist eine ästhetisch gestaltete Menükarte selbstverständlich. Die Menükarte dient als Orientierung für den Ablauf des Abends. Gegebenenfalls können neben den einzelnen Gängen Programmpunkte aufgelistet oder weitere Informationen abgedruckt werden, wie der Herkunft eines Gerichts, Auskünfte über die Zubereitung oder bestimmte Zutaten. Liebhaber von gutem Essen schätzen derartige Feinheiten und verdeutlichen ihnen, dass der Gastgeber das Menü zielgerichtet gewählt hat.

Grußkarten002

Nicht nur auf Hochzeiten im Einsatz und beliebt: Außergewöhnliche Menükarte als Teelicht

Am Ende der Anfang – Die Einladung

Doch bevor all das stattfindet, können persönliche Einladungskarten den Gästen eine erste Vorfreude auf den Abend bereiten. Karten aus edlem Karton mit einer individuellen Widmung stoßen auf große Wertschätzung, im Gegensatz zu einer unpersönlichen Einladung per E-Mail. Abgestimmt auf die die zuvor genannten Details, wie Dekoration, Ambiente, oder sogar ein bestimmtes Thema, welches das Dinner erhält, stellen sie auch im Nachhinein eine schöne Erinnerung an den Abend dar.

Der Wohlfühl-Aspekt
Ein vorbildlicher Gastgeber vermittelt seinen Gästen ein Gefühl, bei dem sie sich rundum wohlfühlen. Neben einem köstlichen Menü sind es insbesondere die Rahmenbedingungen, die für einen gelungenen Abend stehen. Gedimmtes Licht, entsprechende Musik, Kerzen und vor allem Aufmerksamkeit leere Gläser stets nachzufüllen oder benutztes Geschirr umgehend abzuräumen. Ebenso, wie es die professionelle Gastronomie vormacht.

Grußkarten003

 

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.