Home / Aktuell / Die besten Hotel-Restaurants Deutschlands

Die besten Hotel-Restaurants Deutschlands

Frankfurt – El Rayyan im Jumeirah Hotel

In der Stadt der Börse bietet das Jumeirah Hotel einen atemberaubenden Blick auf Frankfurts Skyline. Das Luxushotel hortet sogar eine eigene Bienenzucht auf dem Dach, die die hauseigenen Restaurants mit frischem Honig versorgen. Neben dem Max On One Restaurant und der Ember Bar, hat das Hotel noch eine Besonderheit zu bieten: libanesische Küche!

Bei warmer und kalter Mezze (arabische Vorspeisen), vegetarischen Hauptgerichten, aber auch landestypischen Lamm- und Grillleckereien, wird man die Frankfurter Grüne Soße bestimmt nicht vermissen. In arabischem Ambiente kann man hier sogar am Wochenende eine Bauchtanzaufführung genießen. Ein Einblick in die Karte:

  • Mutabbal Batinjan (Schmackhaftes Mus aus gegrillten Auberginen, Sesampaste (Tahina), Knoblauch, Zitronensaft und Olivenöl)
  • Maschawi Mschakkaleh (Mixgrill aus Lammfleisch, Hühnerbrustfilet und feinem Lammhackfleisch, dekoriert mit belegtem libanesischem Brot vom Lavasteingrill)
  • Muhallabieh (Weißer libanesischer Pudding mit feinem Aroma von Blütenwasser, garniert mit gehackten Mandeln und Pistazien)

Hamburg – Restaurant im east Hotel

Das 4-Sterne-Design Hotel, direkt im Herzen von St. Pauli, erzählt die Geschichte der ehemaligen Eisengießerei. Im east Restaurant begibt man sich auf eine kulinarische Reise von Europa bis Asien und darf sich auf Sushi freuen, das direkt vor seinen Augen zubereitet wird. Außerdem werden hier Fleisch- und Fischgerichte sowie vegetarische Speisen aus der internationalen Küche angeboten. Es werden ausschließlich hochqualitative, saisonale und regionale Produkte verwendet. Ein Auszug aus der Speisekarte:

  • Ricotta Frischkäse mit Blaubeervinaigrette, mariniertem Babyspinat, gerösteten Pinienkernen, Olivenöl und Bauernbrot
  • Gegrillte Wildgarnelen auf getrüffeltem Kartoffelsalat, grünem Spargel und getrockneten mallorquinischen Tomaten
  • Cookie-Kuchen mit Milchschaum, Karamellsauce und Keks-Eis

München – Restaurant im Hotel LUX

Mitten in der Münchner Altstadt, unweit des Marienplatzes, steht das familiäre Hotel LUX. Es beherbergt ein Restaurant, das den Gaumen mit internationaler und bayrischer Cuisine verwöhnt. Außerdem wird man an der Bar mit Bier, Wein und ausgefallenen Cocktails vom Mixology Bar-Award-Winner Oliver von Carnap bis spätnachts versorgt. Eine Vorschau auf die Speisen:

  • Quinoa-Reis mit Oktopus, Calamari und Koriander- Orangen-Emulsion
  • Rinderfilet auf glaciertem Gemüse und Rosmarinkartoffeln
  • Schoko-Fondant – Sorbet

Berlin – Fabrics im nhow Hotel

Das stylische nhow ist ein Musik-Hotel, bei dem der Concierge einem auf Wunsch eine Gitarre oder ein Keyboard auf sein Zimmer bringt. Im Fabrics, dem Speiselokal des Hauses, wird German-French-Fusion Küche angeboten. Das Digipop-Design des Interieurs macht den Besuch zu etwas ganz Besonderem. Außerdem gibt es einen grandiosen Blick auf die Spree und Oberbaumbrücke frei.

Das Rock’n’Roll Menü kostet 36 Euro pro Person und bietet:

  • Amuse Gueule
  • Junger Wildkräutersalat mit Ziegenfrischkäse,Fenchelpollen und Sorbet von der Ananastomate
  • Papilotte vom Stubenküken mit Gambas, Limonen-Basilikum Risotto,Thai Lauch und kandierten Kirschtomaten
  • Käsekuchen aus weißer Schokolade mit Aprikosen-Vanille-Konfitüre.

Bild: © Ryan McVay/Digital Vision/Thinkstock

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.