Home / Geschmackssachen / Gewürze / Die Ölspur führt nach Kladow
Öl

Die Ölspur führt nach Kladow

Genuss aus dem Keller

Wenn Frank Besinger über Honig spricht, vor allem aber, wie er darüber spricht, legt die Vermutung nahe, dass der 47-Jährige ein Lebensmittelprofi mit entsprechender Ausbildung ist.
Aus der Vermutung scheint Gewissheit zu werden, wenn Besinger zum Thema Speiseöl wechselt und über Herstellungsverfahren, Inhaltsstoffe und Anwendungsgebiete referiert. Hallo, Herr Doktor. Aber es ist alles ganz anders. Promoviert ist er zwar, nicht in Ernährungs-, sondern in Wissenschaften, und ein Seiteneinsteiger sowohl ins Honig-als auch ins Ölgeschäft. Doch Frank Besinger hat sich eben nicht nur vier Bienenvölker zugelegt und betreibt eine Presse, er beschäftigt sich auch mit der Materie, intensiv und wissenschaftlich, das ist seine Natur.

Besinger stammt aus Dresden, flüchtete mit seinen Eltern aus der DDR nach Hamburg, studierte in London Maschinenbau, Abschluss siehe oben und machte danach beim Beratungsgiganten McKenzie Karriere. Innovation management, Operational excellence, Slot planning sind Schlüsselbegriffe aus jener Zeit. Kategorien in der Welt der Top – Manager. Einer spröden Welt, die von Börsenkursen geprägt wird, von Geld und Macht. Moral ist keine Kategorie in dieser Welt. Freunde sucht man sich lieber andernorts. Ob das Frank Besinger ebenfalls so sieht, wissen wir nicht. Auch über die Ursachen seines Ausstieges spricht er nur in Andeutungen.

„Mehr Lebensqualität“, sagt er. Und: „Es ist etwas viel Kraftvolleres, ein gutes Öl zu pressen als einen Vorstand zum Wachstumspotential seines Unternehmens zu beraten.“ 300DPI023l

Während der Honig noch Hobby ist, verdienen Besinger und seine Partnerin Sabine Stempfhüber, gebürtige Aschaffenburgerin und gelernte Restaurantfachfrau, mit Speiseölen inzwischen ihr Geld. Für den Preis eines Kleinwagens kauften sie eine Ölmühle und richteten im Keller ihres Kladower Einfamilienhauses eine Manufaktur ein. Der Suche nach geeigneten Lieferanten von Ölsaaten – „am besten bio und von samenfesten Sorten“ – folgten Dutzende Tests und Degustationen, denen wiederrum die vorsichtige Markteinführung, das heißt ohne Tamtam und die lebensmittelbranchenüblichen superlativen Sprüche.

Dass letztendlich die Qualität entscheidet, beweist die Tatsache, dass sowohl Deutschlands Delikatessen-Guru Ralf Bos als auch die Hamburger „Mutterland“ Feinkostenhändler die Öle aus Kladow in ihr Sortiment aufnahmen. Zehn sogenannte Basisöle pressen Besinger und Stempfhüber derzeit, hinzu kommen vier Gewürzöle, und auch die Presskuchen verkaufen sie – „fürs Müsli und für Tiere“. Alles erstklassige Produkte mit klaren Geschmacksbildern, vielleicht das Beste, was der Ölmarkt im Moment zu bieten hat.

 

Kindlebenstraße 20
14089 Berlin-Kladow
Tel. 030-74788445
www.oelgenuss.de

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.