Home / Aktuell / Sicherheit im Hotel

Sicherheit im Hotel

…auch für die Angestellten!

Für Hotelgäste wird in Sachen Sicherheit heute sehr viel geboten – von der anonymen Schlüsselkarte bis zum Zimmersafe. Dabei wird das Sicherheitsbedürfnis des Hotelpersonals leider noch immer häufig übersehen.

Hohe Sicherheitsstandards in modernen Hotels

Noch vor zwei Jahrzehnten erhielten Hotelgäste an der Rezeption meist einen Hotelschlüssel mit klobigem Anhänger, auf dem der Hotelname – gerne mit Adresse – und die Zimmernummer vermerkt war.istoc.com/gmutlu

Wurde der Schlüssel beim anschließenden Stadtbummel verloren oder die Handtasche gestohlen, hatten Diebe leichtes Spiel: Sie wussten ja, wo sich der Bestohlene aufhielt und konnten mit dem Schlüssel bequem die Wertsachen aus dem Hotelzimmer abholen.

Doch seitdem hat sich viel getan: In den meisten Hotels sind heute anonyme Keycards üblich, die entweder ganz schlicht weiß sind oder bestenfalls für das Hotel Werbung machen. Zu welchem der 100 Zimmer die Karte passt, weiß jedoch nur der Gast.

In den Hotelzimmern sind kleine Zimmersafes mittlerweile ebenfalls Standard: Der Hotelgast findet sie geöffnet vor und kann sie mit einem persönlichen Code für sich sichern. Bricht er zur Konferenz, zum Stadtbummel oder zum Tagesausflug auf, sind die Wertgegenstände sicher im Safe vor Langfingern jeder Art geschützt.

Kaum Sicherheit für das Personal

Die Verlagerung der Safes hat jedoch auch Nachteile – nämlich für den Hotelier und sein Personal. War es früher die Regel, das Hotelgäste ihre Wertgegenstände „zur sicheren Aufbewahrung“ an der Rezeption abgaben und sie dort in einen großen Safe gelegt wurden, findet dies heute kaum noch statt. Tresore sind am Empfang Mangelware geworden und so haben auch die Mitarbeiter keine Gelegenheit mehr, ihre Wertgegenstände sicher aufzubewahren. Vor allem kleine Hotelbetriebe sind gefährdet, in denen die Rezeption nicht rund um die Uhr besetzt ist. Eine regelrechte Einbruchswelle verzeichnete die Polizei beispielsweise im Markgräflerland, wo es innerhalb eines Monats zu acht Einbrüchen kam.

Hotels sollten also neben der Sicherheit ihrer Gäste auch stets die eigene Sicherheit im Auge behalten und Wertsachen nur in einem Safe aufbewahren. Die Firma ABC Tresore bietet Tresore aller Arten an, die entweder fast unsichtbar am Empfang unter dem Schreibtisch aufgestellt werden können oder im Büro des Hotels. Darin sollte über Nacht nicht nur das Bargeld des Hotels aufbewahrt werden, sondern auch wichtige Wertgegenstände wie Laptops und Lesegeräte für Kredit- und EC-Karten.

Bild im Text: © istoc.com/gmutlu

About Redaktion

Die Autorin ist seit 10 Jahren im Auftrag für gutes Essen und Trinken unterwegs.

Leave a Reply

Your email address will not be published.